Wie finde ich meinen Traumjob?

Oder: wie lebe ich meinen Traumjob?

 

Für die meisten Menschen in Deutschland ist es ein Thema, welches sie von klein auf begleitet. Als Schulkinder werden wir bei Familienfeiern regelmäßig von Tanten, Onkels, Omas und Opas gefragt, was wir denn später einmal werden wollen. Und spätestens, wenn es dann auf den Schulabschluss zu geht, müssen wir uns ganz aktiv damit auseinander setzen, womit wir bald einen großen Teil unserer Lebenszeit verbringen wollen. Egal, ob wir uns für eine Ausbildung, oder ein Studium entscheiden – dies ist nur ein Zwischenschritt zu unserer Zukunft.

 

Wir verbringen einen Großteil unserer Lebenszeit mit arbeiten.

Natürlich gehen hier die Meinungen auseinander und letztlich ist es an jedem Menschen selbst, wie er sein Leben gestalten will. Manche Menschen möchten einen 9 to 5 Job, an dem sie Tag für Tag nur ihre Aufgaben abarbeiten und sobald die Uhr dann Feierabend anzeigt, beginnt für sie erst das Leben. Der Trend geht aber, u.A. bedingt durch den Generationswechsel, dahin, dass die Arbeit Erfüllung geben und in den Sinn des eigenen Lebens einzahlen soll.

 

Wie finde ich meinen Traumjob?

Die Frage die an erster Stelle stehen muss ist allerdings: Welcher Job gibt mir Erfüllung?

Um welche Tätigkeit handelt es sich dabei?

Welche Rahmenbedingungen brauche ich, damit ich mich wohl fühle? (Kollegen/Umfeld, Gehalt, Urlaub, Bonus, Verantwortung, Festanstellung/Selbstständigkeit)

Arbeite ich vielleicht sogar schon in meinem Traumjob? Und merke es vielleicht noch gar nicht?

 

Wie mache ich meinen Job zu meinem Traumjob?

Wenn Du an irgendeinem Punkt nicht mal eine Entscheidung getroffen hast, die komplett gegen Dein Wesen geht, arbeitest Du vielleicht sogar schon in Deinem Traumjob und musst nur ein paar Stellschrauben nachjustieren, damit es sich für Dich auch so anfühlt.

Was hast Du denn als Kind besonders gerne gemacht, bzw. was wolltest Du als Kind werden, wenn Du erwachsen bist? In diesem Gedankenspiel ist oft schon die Lösung auf Deine Traumjobfrage versteckt. Als kleines Kind spielen wir das, worauf wir Lust haben und nicht das, was die Gesellschaft uns vorschreibt und was uns das meiste Ansehen bringt.

Erinnere Dich daran zurück. Hattest Du viele Freunde im Kindergarten und hast Deine eigene Gang angeführt und gesagt, wo es lang geht? Konntest Du Dich stundenlang damit beschäftigen, Konstrukte aus Lego zu bauen, oder hast Du es vielleicht geliebt, Deine Kuscheltiere und/oder Puppen zu versorgen? Warum hast Du auf die Frage Deines Opas damals geantwortet, dass Du unbedingt Feuerwehrmann werden willst? Was hat Dich am meisten an diesem Beruf begeistert?

Eine kleine persönliche Geschichte, um Dir zu zeigen, wie diese Ableitung aussehen kann. Früher wollte ich immer unbedingt Journalistin werden, so wie meine Tante. Ich habe es geliebt, Geschichten zu lesen und zu schreiben und schon als Kind stand auf meiner Bucket List (damals kannte ich den Begriff allerdings noch nicht), dass ich mal ein Buch schreiben möchte. Und was habe ich dann gemacht? Fitnessökonomie studiert und im Bereich Finance & Controlling in einem großen Franchise in der Fitnessbranche gearbeitet. Dann bin ich zu TEXSIB gekommen und Digitaldruck hat auf den ersten Blick auch nicht unbedingt so viel mit Journalismus zu tun. Doch jetzt arbeite ich im Marketing und erstelle jeden Tag Content in Form von Fotos, Videos und Blogbeiträgen und das wiederum ist sehr nah an meinem Traumjob, den ich als Kind hatte.

 

Um Erfüllung zu finden geht es eigentlich nur darum, Deine Stärken zu leben.

Ein großer Vorteil des 21. Jahrhunderts ist es, dass wir nicht mehr unbedingt auf den Job festgelegt sind, den wir gelernt, oder studiert haben. Durch zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, ist es jederzeit möglich, eine Umschulung durchzuführen. Außerdem entwickeln sich ständig neue Jobs, durch neue technische Möglichkeiten und natürlich auch durch neue Probleme. Unsere Eltern haben mit 12 nicht darüber nachgedacht, ob sie einmal “Influencer” werden wollen, denn damals gab es noch nicht einmal Handys…

Das schönste ist es natürlich, sich für einen Job zu entscheiden und in diesem direkt glücklich und angekommen zu sein, obwohl auch Umwege manchmal spannend sind. Da wir wissen, wie schwierig so eine Entscheidung, gerade für junge Menschen sein kann, haben wir einen Berufswahltest programmiert, in dem sie nach ihren Werten und Präferenzen entscheiden können.