Erfolgsfaktor Flexibilität

Flexibilität ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, sowohl beruflich, als auch privat.

Die aktuelle Krise hat diesen Punkt noch einmal hervorgehoben und ist ein wundervolles Beispiel dafür, dass es stimmt.

Es gibt kaum Unternehmen, die die Krise nicht betrifft. Manche Branchen und Produkte, wie zum Beispiel Desinfektionsmittel, sind so gefragt, wie nie. Andere Branchen haben seit Monaten quasi vollkommenes “Berufsverbot”, wie zum Beispiel die Messebranche.

Die Firmen hatten zu Beginn der Krise alle einen ähnlichen Stand, doch erstaunlich ist, was einige daraus gemacht haben.

Zunächst: bei so einer schweren Krise ist es normal und verständlich, erstmal vorsichtiger zu sein und abzuwarten. Das ist auch nichts schlimmes.

Es gibt allerdings einige Firmen, die sich zu Beginn der Krise stark mit der Problematik und der Veränderung des Marktes auseinandergesetzt haben. Zum Beispiel gibt es im Bereich Messebau einige Firmen, die zu Wohn- bzw. Objekteinrichtung gewechselt sind, oder Plexiglasscheiben für Geschäfte hergestellt haben. Und natürlich viele Firmen, die zu Mund- Nasenschutz gewechselt sind.

Diese Flexibilität, von einer Dienstleistung oder einem Produkt, schnell auf ein anderes, ähnliches Produkt zu wechseln hat diesen Firmen wahrscheinlich die Existenz gerettet.

Auch in der Gesprächsführung ist Flexibilität ein großer Vorteil. Es gibt viele Menschen, die in einem Gespräch nur auf sich und ihre Worte achten und überlegen, was sie als nächstes sagen wollen und es gibt Menschen, die wirklich auf das eingehen, was ihr Gegenüber gesagt hat. Dies bedarf auch Flexibilität, da das Gespräch dann natürlich nicht nach einer geplanten Vorlage verläuft. Solche Gespräche sind aber oft die Besten, da sie ganz viel Raum für Innovation und neue, kreative Ideen bieten.

Und: wenn Du flexibler bist, geht es Dir besser.

Was genau meinen wir jetzt damit?

Routinen sind wichtig, gut und schön. Wenn Du allerdings zu starr in Deinen Mustern und Verhaltensweisen wirst, dann werden vermeintlich kleine Punkte plötzlich zu großen Herausforderungen. Du nistest Dich in Deiner Komfortzone ein und diese zu verlassen ist immer schwierig.

Deswegen unser Tipp für Dich:

Bleib flexibel und trainiere diese Flexibilität. Hinterfrage bewusst Deine Gewohnheiten und Ansichten. Wenn Du sie nach wie vor sinnvoll findest und sie Deinem Ziel dienen, dann ist es perfekt. Wenn Du aber merkst, dass sie Dich einschränken, dann probier doch mal wieder etwas neues aus.

Wann hast Du zum letzten Mal sehr flexibel agiert und hast dadurch ein tolles Ergebnis erreicht?