Ein Team – verschiedene Persönlichkeiten

Hast Du Dich schon mal mit dem Thema Persönlichkeitstypen beschäftigt?

 

Egal, wie viele Mitglieder ein Team hat, genau so viele unterschiedliche Persönlichkeiten arbeiten in diesem Team. Das ist nichts neues und auch die verschiedenen Tests zur Ermittlung und Einordnung einer Person und ihrer Persönlichkeit sind allgemein bekannt.

Manche Branche nutzen diese mehr, andere weniger, manche nur bei ihren Führungskräften und manche bei jedem Teammitglied. Es gibt viele unterschiedliche Modelle und Tests, manche mit Farben, Tieren oder Buchstaben.

Doch alle bieten einen großen Vorteil: zum einen lernt die Person, die den Test macht sich selbst besser kennen, aber auch das Team und die Führungskraft lernen die Person besser kennen. So weiß man um die Eigenheiten des jeweiligen Menschen, seiner Sichtweisen und seiner Reaktionen in bestimmten Situationen. Dies schafft mehr Harmonie und Verständnis unter den Teammitgliedern und das Teamklima wird besser. Und ein gutes Teamklima wirkt sich wiederum positiv auf die Motivation der Mitarbeiter und somit auch der Unternehmensziele bzw. deren Erreichung aus.

Außerdem siehst Du bei so einem Test direkt die Stärken und Schwächen deiner Teammitglieder auf einen Blick und hast so Anhaltspunkte bei der Teamzusammenstellung. Welche Typen passen gut zusammen und unterstützen sich und welche Typen passen gar nicht zusammen und mindern die Produktivität?

Es gibt aber auch einen wichtigen Punkt, den man nicht außer Acht lassen sollte, wenn man in seinem Unternehmen anfängt damit zu arbeiten. Es passiert schnell, dass eine Person auf Grund ihres Persönlichkeitstyps in eine gewisse Rolle gedrängt wird. Nach dem Motto “Du bist eine Eule/Blau, du musst XY mögen”.

Jeder Mensch trägt alle Persönlichkeitstypen in sich, manche Merkmale sind stärker ausgeprägt, manche sind weniger stark ausgeprägt, aber alle sind da. Nur weil ein Test etwas sagt, kann es auf eine Person zutreffen, muss es aber auch nicht. Manche Merkmale passen wie die Faust aufs Auge und manche überhaupt nicht. Außerdem ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich der Persönlichkeitstyp über die Jahre hinweg verändert. Je mehr sich dein Mitarbeiter mit sich selbst und seiner persönlichen Weiterentwicklung beschäftigt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich sein Persönlichkeitstyp verändert. Das liegt daran, dass Menschen sich im Laufe des Lebens oft viele Glaubenssätze auflegen und Masken aufbauen, die sie zu einer anderen Persönlichkeit machen. Sobald sie diese wieder entfernen, verändert sich natürlich auch wieder die Persönlichkeit und somit der Persönlichkeitstyp.

Solange man sich dessen bewusst ist, kann ich Dir nur empfehlen, mit deinen Teammitgliedern einen solchen Test zu machen, die gemeinsame Auswertung macht auf jeden Fall sehr viel Spaß!