Alarmstufe Rot – Event-Branche kurz vor dem Aus

Die Veranstaltungsbranche ist die 6. größte Branche Deutschlands und steht kurz vor dem Aus.

Wer sich noch erinnert weiß, dass wir im März ein wenig selbstironisch über den “Messemonat-März” berichtet haben. Einer der Hauptgeschäftsmonate für eine gesamte Branche. Doch durch Corona wurden Schulen und Restaurants geschlossen, Einkaufskörbe desinfiziert, alle Messen und andere Großevents abgesagt und vieles mehr hat sich verändert.

Seit einiger Zeit haben nun (Gott sei Dank) die Schulen wieder geöffnet und auch Bars und Restaurants kann man ohne größere Einschränkungen besuchen und es fühlt sich fast an, wie früher.

Doch die Eventbranche bleibt weiterhin “geschlossen”.

Wusstest Du, was da alles dran hängt? An einem Event, sei es eine Party, ein Konzert, ein Festival, oder eine Messe sind so viel mehr Akteure beteiligt, als auf den ersten Blick scheint. Bei einem Festival gibt es nicht nur den Veranstalter und die Bands, sondern ein riesiges Team im Hintergrund aus Bühnenbauern, Cateringleuten, Servicepersonal, Sicherheitspersonal, Technikern und noch so viel mehr. Aus diesem Grund ist die Veranstaltungsbranche auch die 6. größte Branche in Deutschland mit 130 Milliarden € Umsatz und circa einer Millionen beschäftigter Menschen. Dazu kommt noch die kulturelle Vielfalt, die zusammen mit der Branche schwindet. Und diese Branche steht nun seit Monaten auf dem Abstellgleis.

Dabei geht es um so viele Existenzen – Unternehmen und vor allem die vielen, vielen Menschen in finanzieller Not.

Um ein Signal zu setzen fand im Juni die “Night Of Lights” statt, um ein Signal an die Politik zu senden und da dieses nicht gehört wurde kam es dann am 09.09. zu einer großen Demo in Berlin und anderen Großstädten.

Ob die Demo Erfolg hat, die Politiker erreicht und eine Veränderung bringt ist zu Hoffen, bleibt aber aktuell abzuwarten.

Am 20. Juli war Jan Kalbfleisch in unserem Podcast zu Gast und hat sich mit unserem Geschäftsführer über die aktuelle Situation unterhalten. Jan ist Geschäftsführer des FAMAB und setzt sich besonders in der aktuellen Krise für den Erhalt der Messe- und Eventbranche ein. Wenn Dich das Thema interessiert, kommst Du hier zum Podcast.